Hast du es erstmal zum Influencer geschafft, melden sich die potentiellen Kunden oder deren Marketing Agenturen eigentlich häufig von alleine. Besser ist es allerdings, wenn du dir selbst deine Kunden, bzw. die Marken aussuchst, für die du gerne werben möchtest. Du selbst weißt schliesslich am besten, welche Brand zu dir passen würde. Und genau das wollen Marken: Authentische Botschafter, die eine Marke aus Überzeugung (und gegen Geld) bekannter machen und Reichweite ausbauen. Schreib also die Marken gerne mal an und schau was passiert. Wenn dir das zu viel Aufwand ist, schau gerne bei Plattformen wie Blogfoster oder Influry vorbei, um aus bestehenden Angeboten das passende auszusuchen.
Warum der Hashtag Werbung ausreicht, bleibt mir nach wie vor ein Rätsel. Ich mein, warum zwingt man die ganzen “Influencer” nicht dazu, klar und deutlich Werbung oder Anzeige zu schreiben, wenn sie dort schon mit Beiträgen Geld verdienen? Ein Hashtag ist nur ein Hashtag von vielen und viele hängen das #Werbung auch nur am Ende, bei all den anderen Hashtags mit dran. Ganz merkwürdige Regelung, wie ich finde.
Liketoknow.it ist also auch bei vielen bekannten Influencern in Deutschland angekommen. Leonie Hanne von Ohhcouture (über 244.000 Abonnenten) hatte ja zuletzt in unserem Podcast erzählt, dass sie Affiliate-Links bei Instagram nutzt (Mehr dazu erzählt sie auf unserer nächsten Konferenz New Platform Advertising). Auch weitere bekannte Fashion-Instagrammer wie Caro Daur (518.000 Abonnenten) oder Novalanalove (413.000 Abonnenten) (auch Novalanalove kommt zur New Platform Advertising) posten regelmäßig Liketoknow.it-Links. Insgesamt taucht das Hashtag #liketkit für diese Affiliate-Posts in über 750.000 Instagram-Beiträgen auf. Die Influencer bekommen teilweise bis zu 20 Prozent des Verkaufspreises als Provision. Ein Post von Leonie Hanne kommt zum Beispiel auf über 7.000 Likes. Wenn zehn Prozent davon bei Liketoknow.it angemeldet sind, bekommen immerhin 700 eine Mail mit den Links auf ihren Affiliate-Shop. Pro Post dürften einige hundert Euro auf diesem Wege zu verdienen sein. Liketoknow.it hat mit einigen Shops und Brands Verträge, um diese hohen Affiliate-Provisionen zu ermöglichen. Das macht es anderen Projekten natürlich um so schwerer. In den USA versuchen es beispielsweise Like2Buy von der Analyseplattform Curalate oder Have2Have.it von Soldsie. Die beiden Dienste verfolgen das gleiche Ziel wie Liketoknow.it – Nutzer von Instagram zu Online-Shops schicken – nur auf einem etwas anderen Weg. Instagrammer und Brands, die eins der beiden Tools nutzen, binden den Link zu ihrem Shop in der Accountbeschreibung ein (dem einzigen Ort auf Instagram, an dem klickbare Links funktionieren).
Fohr Card: Registrieren Sie Ihr Instagram, Blog, YouTube-Kanal und andere soziale Plattformen, um eine Influencer Card zu erstellen. Diese zeigt Ihre unterschiedlichen Profile und Ihre Reichweite an, sodass Marken Sie finden können. Sie erhalten zudem Zugang zu einer Liste von Marken und deren Wünsche, so können Sie die Initiative ergreifen und diese ansprechen.
La forza del contenuto visuale – molto più facile da comprendere rispetto a un testo – rende Instagram un canale sicuramente adatto alla promozione di prodotti, scatenando facilmente fenomeni virali e trend: questa caratteristica si unisce anche al maggiore coinvolgimento che il canale stesso solitamente permette, per via del minor numero di utenti (e quindi di affollamento di contenuti) rispetto a Facebook, tanto per citare l’esempio più eclatante.
The top Influencers may balk at this payment model since they are used to pay-per-post. But again, it’s much more likely that micro-influencers will be open to this model. And to sweeten the pot, you should offer an initial “signing bonus” of free products for them to have, and also a higher commission rate unique for these affiliate Influencers. If your usual commission rate is 10–20% for the average influencer, consider going as high as 50%. Even if the ROI isn’t quite 11X, but say 5X, it’s still well worth the commission costs.

In the beginning, the tracking capabilities of affiliate marketing felt revolutionary: marketers were giving trackable links to publishers, with the publisher earning a commission every time a reader made a click or a purchase. Leveraging this newfound transparency opened up an opportunity for publishers to monetize their content without having to sell banner ads and pop-ups, while brands could now have a trackable, results-driven strategy for their marketing spend.
Vantaggi per tutti: l’azienda Daniel Wellington ottiene una massa di pubblicazioni sui propri prodotti, con conseguente notorietà e tracciamento certo del ROI dell’iniziativa; gli affiliati hanno un motivo evidente per promuovere gratuitamente Daniel Wellington (in cambio di commissioni); i clienti finali possono godere di sconti da spendere nell’e-commerce online del brand.
To tap into these audiences, brands are keen to become involved with social media influencers. This has become so in-demand that now, specialised companies that have seen the growth pattern help businesses link up with influencers in their industry. Brands that manage to get in front of influencers see their products promoted to an audience already attuned to what the influencers have to say. These warm markets are more likely to buy, without resorting to pressurised marketing techniques.
Follower vertrauen ihren Idolen und kaufen sich gern die empfohlenen Produkte – eine perfekte Marketingstrategie vieler Firmen. Vor allem ist der kreative Spielraum für die Zusammenarbeit mit Bloggern riesig. Sie sind ein einflussreicher Werbeträger in der heutigen Zeit. Dabei können Unternehmen sowohl Online- als auch Offline Projekte mit ihnen konzipieren. Am Ende soll sich die Partnerschaft auch in höheren Umsätzen sichtbar machen.
Die Kosten für Deine Instagram Werbung hängen von Deinen Gebotsstrategien ab. Du hast bei Instagram genau die gleiche Wahl wie bei Facebook und kannst Dich für unterschiedliche Strategien entscheiden. Zusätzlich hast Du die Wahl zwischen einer manuellen und einer automatischen Gebotseinstellung. Die Kalkulation der Kosten für Instagram Werbung erfolgt auf die gleiche Art und Weise wie bei Facebook. Der Angebotspreis ist besonders wichtig. Hast Du Dich für eine manuelle Gebotseinstellung entschieden, erhält Instagram den genauen Gebotsbetrag, den Du für Deine Werbeanzeige maximal bezahlen willst. Entscheidest Du Dich stattdessen für eine automatische Gebotseinstellung, muss die Plattform für Deine Werbeanzeige ein passendes Gebot auswählen und die Kosten für Instagram Werbung individuell kalkulieren.
hey that account whoisneilpatel only has 500 followers now what the hell man what happened to the account is there a follow up to this article you missed like every one eventually unfollowed you. I need to know other wise I aint never buying a IG Account and I allso want to know how much was did you buy the account for. that wasn’t addressed in the article
Customers love promotions and deals. Instagrammers are no exception. What’s the point to paying the full price if you can get a couple percent off? Offering coupon codes is a good way to increase your following and generate more sales. There’s good news for affiliates who want to run exclusive coupons without providing a specific link. Some coupon codes don’t require a click to be tracked by affiliate networks.  
I promote many products and services, so I wouldn’t want to use my link to market only one. On the other hand, you might be focused and very passionate about promoting one item. You could add your affiliate link—shortened, cloaked or branded—to your profile or create an account specifically for that item. For instance, you’re passionate about writing and want to promote Grammarly, a free grammar checker, and vocabulary enhancement app. You create an account called @awesomewriter and posts writing tips and motivational quotes. Your bio reads, “Improve your writing with this free software app. Click below to learn more. #Ad.”
×