Ich bin durch Zufall auf deine Instagram Seite gestoßen und LIEBE dein Profil! Seitdem schaue ich jeden Tag bei dir vorbei. Auch deine Beiträge hier auf der Homepage sind wirklich toll! So ehrlich und offen! Ich habe seit Ende 2016 auch einen Blog aber es ist nicht einfach Follower für sich zu gewinnen bei dem großen Markt! Werde mir auf jedenfall deine Tips zu Herzen nehmen!
Mit die cleversten Errungenschaften der digitalen Welt sind die Möglichkeiten des Trackings. Das Tracking (auf Deutsch „Verfolgung“) beschreibt die technische Möglichkeit 100%ig nachzuvollziehen, welcher User nacheinander was gemacht hat. Es ermöglicht im Affiliate Marketing genau zu erkennen, wann ein User auf eine Anzeige geklickt hat, wohin ihn der entsprechende Link geführt hat, bis hin zu der Tatsache, welches Produkt er letztlich gekauft hat. Werbekampagnen können so, z.B. durch gezielt eingesetzte A/B Tests, perfekt optimiert werden und Affiliates erfolgsbasiert bezahlt werden.
Swipe up! Verlinke Produkte und Infos: Stories sind eine wahre Bühne für Marketer, Firmen und jegliche Art von Promotion. Wenn du ein Produkt oder etwas Anderes in deiner Story per Video oder Foto anpreist, kannst du die dazugehörige Website verlinken. So können die Nutzer, wenn sie die Story anschauen, nach oben wischen und gelangen direkt zu dem Produkt. Also swipe up!
Another great way to get the most out of Instagram influencers in your affiliate program is to host a product giveaway with them. Influencers love running giveaways because they receive excellent engagement from them and gain a lot of new followers in the process. When you structure the giveaway with the influencer you do want to make sure that it’s not one sided and you get some new followers for your social media accounts as well. At the end of the day, it’s a great way to get some new followers and get some great marketing out there for the cost of your product, which is usually a brand’s preferred currency.
Influencer-Marketing ist nicht nur etwas für große Unternehmen. Auch kleine und mittelständische Unternehmen können so mit relativ wenig Mitteln auf sich aufmerksam machen. Sie müssen zum Beispiel keinen eigenen Content erstellen, denn das übernehmen die Influencer. Und wenn diese ihre selbst gestalteten Posts nicht korrekt auszeichnen und damit Schleichwerbung machen, sind sie dann nicht selbst schuld? So einfach ist es nicht. Wer Influencer beauftragt, für seine Marke zu werben, kann dafür verantwortlich gemacht werden, wenn es sich dabei um Schleichwerbung handelt. Unternehmen und Agenturen sollten also unbedingt darauf achten, dass die Influencer die Posts richtig auszeichnen. Das lässt sich zum Beispiel über Verträge und/oder entsprechende Guidelines regeln.
Natalie Mortimer and Holly Erickson are the women behind The Modern Proper. Currently with over 90k followers, they have gained much popularity after they were finalists for Saveur’s Best Home-Cooked Food Blog in 2016. They have been praised for their modern approach at preparing simple yet delicious meals, which is very well presented in their Instagram posts.

Because of the success of social media influencers, they are highly sought after. Before choosing which products to promote, there are several factors they take into consideration before making that decision. Although influencers are rewarded for their efforts in these campaigns, either through a payment or free goods, they can be very particular about what products to promote.

Can you boast a solid number of followers? If not, it’s high time to work on it. Stay away from fake followers and bots as they could undermine the genuinity of your Instagram profile and cause a very unpleasant user experience. Your task is to attract dedicated followers who will truly like and trust you. With these quick social media marketing tips in play, you will easily get things done.
The approach you choose should also depend on how much you’re willing to spend. A larger budget allows you to partner with larger influencers who can get you as much exposure as possible. However, influencer marketing is known to be expensive. Another option is to target micro-influencers in your niche who don’t have millions of followers but have thousands of highly engaged followers.
Of course, you could continuously change that link every time you post about a new affiliate product, but how annoying + time-consuming is that?! Plus, changing the link in your bio to a new affiliate link every time you post won’t allow you to drive traffic to any previously posted links, so this method isn’t super effective at increasing commissions.
×