To succeed in affiliate marketing, a publisher needs to deploy thousands of links in multiple places to increase the number of clicks and conversions. On IG, the only place to put a hyperlink is in one’s bio. Links anywhere else are not clickable, for example, links in posts. Many affiliates include links in the hopes that people will copy and paste them into their browsers, but that’s a terrible strategy. So, what is an affiliate marketer to do?
Nordstrom Rack’s recent partnership with Shopping Links is an outstanding example how influencer marketing can be coupled with affiliate marketing to drive not only brand awareness but also traffic and sales. By utilizing the Shopping Links Influencer marketplace, Nordstrom Rack was able to simplify the process of identifying and gifting influencers at scale. Individually-selected Influencers created a series of social media posts supported with blog posts to showcase Nordstrom Rack’s products to more than 500,000 potential customers.
If you focus on a niche that has a highly engaged following it is more likely to be successful. @afterpay obsession is one of those affiliates. It is for people who want to shop at stores that offer Afterpay. If a brand has any great promotions, they will let their users know so they can grab the bargain and pay in installments. They have a very active Facebook page but they use their Instagram page to highlight products, but also to encourage brands to work with them.
From a business/profit perspective, you may think this makes sense…but my guess is you’ve alienated most of the women out there. Guns and boobs? Really? I’m an entrepreneur/adventurer but an envious lifestyle to me wouldn’t just be about buying people. It really isn’t all about money. And while many check him out, many also find Dan the epitome of all that’s vain and wrong with the world. You’ve lost this business subscriber by your association.
Instagram gewinnt immer mehr an Popularität. Während Social Media Marketing früher beinahe ausschließlich über Facebook ablief, gewinnt Instagram diesbezüglich immer mehr an Standhaftigkeit. Mit dem stetigen Wachstum des sozialen Netzwerks übernimmt es die Stellung als Vorzeige Social Media-Plattform und nähert sich langsam an die Marketingrelevanz der Muttergesellschaft Facebook an. Wenn du dir also schon ein solides Facebook-Profil angelegt haben solltest, deren Follower-Zahlen sich sehen lassen können, dann nutze die dortige Aufmerksamkeit deiner User, um für dein Instagram-Profil zu werben.

Die Kosten für Deine Instagram Werbung hängen von Deinen Gebotsstrategien ab. Du hast bei Instagram genau die gleiche Wahl wie bei Facebook und kannst Dich für unterschiedliche Strategien entscheiden. Zusätzlich hast Du die Wahl zwischen einer manuellen und einer automatischen Gebotseinstellung. Die Kalkulation der Kosten für Instagram Werbung erfolgt auf die gleiche Art und Weise wie bei Facebook. Der Angebotspreis ist besonders wichtig. Hast Du Dich für eine manuelle Gebotseinstellung entschieden, erhält Instagram den genauen Gebotsbetrag, den Du für Deine Werbeanzeige maximal bezahlen willst. Entscheidest Du Dich stattdessen für eine automatische Gebotseinstellung, muss die Plattform für Deine Werbeanzeige ein passendes Gebot auswählen und die Kosten für Instagram Werbung individuell kalkulieren.
Your customers' photos: Linked to this is the use of User Generated Content on your account. Get customers to share their images of your products and re-gram (download "Repost for Instagram" app to repost your customers' photos). This is a proven successful method of selling and would make a great addition to your account. It also calls for you to start up your own unique hashtag which you can then promote to all your customers: it’s a seriously slick way to make yourself stand out from the crowd. For example, White Castle asks their customers to use #MyCrave to their photos. Now when they see them using that hashtag, they can repost (or regram) their photos to their Instagram account. Here's an example:
There is an issue between Cloudflare's cache and your origin web server. Cloudflare monitors for these errors and automatically investigates the cause. To help support the investigation, you can pull the corresponding error log from your web server and submit it our support team. Please include the Ray ID (which is at the bottom of this error page). Additional troubleshooting resources.

Du kannst Dein Werbebudget für die Instagram-Anzeigen entweder täglich oder alternativ über die gesamte Laufzeit der Werbekampagne festlegen. Entscheidest Du Dich für ein Tagesbudget, musst Du jeden Tag aufs Neue festlegen, wie viel Du maximal für Deine Werbeanzeigen ausgeben willst. Ist der maximale Betrag erreicht, werden über die Plattform an diesem Tag keine Anzeigen mehr geschaltet. Dadurch bleibst Du flexibel und kannst auf Veränderungen ohne Probleme reagieren.
Kimberly Kardashian West, American reality television personality and socialite has recently dropped down in rankings too. She fell from the third rank to number six currently with 104 million followers. She’s the most popular member of the Kardashian-Jenner clan on Instagram, posting mostly about herself, her family members, and her brand KKW Beauty.
Affiliate marketing examples are everywhere online. Visit any niche site and chances are you’ll find some kind of affiliate marketing. You’ll notice that affiliate marketing looks a lot like display ads. With display advertising, you create ads that appear on other websites. When site visitors click on them, they’re taken to a landing page where they can learn more about your product and convert to become a paying customer.
Liketoknow.it ist also auch bei vielen bekannten Influencern in Deutschland angekommen. Leonie Hanne von Ohhcouture (über 244.000 Abonnenten) hatte ja zuletzt in unserem Podcast erzählt, dass sie Affiliate-Links bei Instagram nutzt (Mehr dazu erzählt sie auf unserer nächsten Konferenz New Platform Advertising). Auch weitere bekannte Fashion-Instagrammer wie Caro Daur (518.000 Abonnenten) oder Novalanalove (413.000 Abonnenten) (auch Novalanalove kommt zur New Platform Advertising) posten regelmäßig Liketoknow.it-Links. Insgesamt taucht das Hashtag #liketkit für diese Affiliate-Posts in über 750.000 Instagram-Beiträgen auf. Die Influencer bekommen teilweise bis zu 20 Prozent des Verkaufspreises als Provision. Ein Post von Leonie Hanne kommt zum Beispiel auf über 7.000 Likes. Wenn zehn Prozent davon bei Liketoknow.it angemeldet sind, bekommen immerhin 700 eine Mail mit den Links auf ihren Affiliate-Shop. Pro Post dürften einige hundert Euro auf diesem Wege zu verdienen sein. Liketoknow.it hat mit einigen Shops und Brands Verträge, um diese hohen Affiliate-Provisionen zu ermöglichen. Das macht es anderen Projekten natürlich um so schwerer. In den USA versuchen es beispielsweise Like2Buy von der Analyseplattform Curalate oder Have2Have.it von Soldsie. Die beiden Dienste verfolgen das gleiche Ziel wie Liketoknow.it – Nutzer von Instagram zu Online-Shops schicken – nur auf einem etwas anderen Weg. Instagrammer und Brands, die eins der beiden Tools nutzen, binden den Link zu ihrem Shop in der Accountbeschreibung ein (dem einzigen Ort auf Instagram, an dem klickbare Links funktionieren).
Die Qualität der Werbeanzeigen und die Relevanz der Werbung sind ebenfalls wichtig. Instagram vergibt für jede Werbeanzeige eine bestimmte Punktzahl. Die Punkte drücken aus, wie relevant die Anzeige für Dein Zielpublikum ist und wie Deine Nutzer auf die Werbeanzeige reagieren. Die Punktezahl Deiner Werbeanzeige erhöht sich, wenn Deine Nutzer positiv auf die Anzeige reagieren. Die Punktezahl sinkt, wenn die Nutzer negativ auf die Werbeanzeige reagieren und diese ausblenden lassen. Werbeanzeigen mit einer höheren Punktzahl werden bevorzugt geschaltet. Instagram vergibt eine weitere Zahl für die Werbeanzeigen. Diese gibt genau an, wie stark die Plattform denkt, dass ein Nutzer eine bestimmte Aktion ausführt. Hast Du beispielsweise eine Werbeanzeige aufgegeben, bei der die Nutzer Deine Webseite besuchen sollen, stellt dies eine solche Aktion dar.
Du kannst Dein Werbebudget für die Instagram-Anzeigen entweder täglich oder alternativ über die gesamte Laufzeit der Werbekampagne festlegen. Entscheidest Du Dich für ein Tagesbudget, musst Du jeden Tag aufs Neue festlegen, wie viel Du maximal für Deine Werbeanzeigen ausgeben willst. Ist der maximale Betrag erreicht, werden über die Plattform an diesem Tag keine Anzeigen mehr geschaltet. Dadurch bleibst Du flexibel und kannst auf Veränderungen ohne Probleme reagieren.
Story Highlights: Eine Story von dir gefiel dir so gut, dass deine Follower die Möglichkeit haben sollen, diese öfter und langfristig zu sehen? Gar kein Problem, denn seit letztem Jahr kannst du deine Storys archivieren und als Highlights posten. Diese sind dann auf deinem Account über deinem Feed zu sehen. Dabei kannst du so viele Highlights festhalten wie du magst. Vor allem für aktuelle Werbekampagnen oder Stories, die einen Link und bestimmte Hashtags enthalten, eignet sich die Funktion wunderbar. So finden deine Abonnenten länger einen Zugang dazu und haben das Highlight direkt oben auf deinem Account angeordnet präsent. Da User, die noch nicht zu deinen Followern zählen, sich eher die Story-Highlights anschauen, bevor sie den ganzen Feed runterscrollen, ist diese Funktion ein wahres Marketinggeschenk. Wir bei OnlineMarketing.de haben bislang drei Highlight-Kategorien angelegt: Artikel, Tech und Highlights.

Warum der Hashtag Werbung ausreicht, bleibt mir nach wie vor ein Rätsel. Ich mein, warum zwingt man die ganzen “Influencer” nicht dazu, klar und deutlich Werbung oder Anzeige zu schreiben, wenn sie dort schon mit Beiträgen Geld verdienen? Ein Hashtag ist nur ein Hashtag von vielen und viele hängen das #Werbung auch nur am Ende, bei all den anderen Hashtags mit dran. Ganz merkwürdige Regelung, wie ich finde.
I have to agree with @Beatrix Willius…maybe I missed the whole point of this experiment. I have nothing against beautiful women promoting anything. (I’m a huge UFC fan) but based on your experiment I have to assume you’re only interested in getting leads from wealthy male entrepreneurs? There are quite a few of us females with lots of cash to invest as well.
×