Innerhalb der Story-Funktion selbst gibt es noch weitere Features, die die Reichweite deiner Story erhöhen. Da Instagram ähnlich wie die Muttergesellschaft Facebook von Usern dazu genutzt wird, um nach Brands, Shops und anderen professionellen Accounts zu suchen und neue relevante Kanäle zu entdecken, solltest du die zur Verfügung stehenden Features innerhalb deiner Story nutzen. Dadurch erhöhst die deine Reichweite und erreichst mit großer Wahrscheinlichkeit Instagrammer, die bislang noch nicht auf deinen Account aufmerksam geworden sind. Dazu gehören:

Fragen-Sticker: Mittels der vor kurzem ausgerollten Fragen-Sticker können Follower dir Fragen stellen. Das vorgegebene Frageformat lautet: „Stelle mir eine Frage“. Dieses kannst du natürlich abwandeln und spezifizieren. Natürlich kannst du dir diese Option auch anderweitig zu Nutze machen, die Funktion umdrehen und eine Frage an deine Abonnenten stellen. Das Engagement ist dir gesichert.
I told them to send me their pictures….and I had to do this at the beginning…I created post with their image and they paid me for this. And now every two weeks I create for them sponsored post. I can't tell how much they are paying me because it's in our agreement. I can tell you that if your Instagram account has between 2k to 8k followers and your post usually have good engagement Rate between 200 to 400 likes per post you can easily charge from $80 to $180 Dollars per post and it of course depend on your Niche. 

Auch wenn Instagram eine digitale Plattform der Interaktion darstellt, solltest du dennoch auf eine zwischenmenschliche Bindung zwischen deinen Followern und dir bedacht sein. Denn wenn du deinen Abonnenten offen und regelmäßig begegnest, entsteht zwangsweise eine vertrautere Beziehung. Dies ist insbesondere für dein Publikum wichtig, denn so steigerst du die Sympathie gegenüber der Firma und positionierst dich nahbar.
This was an awesome post, but your comment about leveraging other entrepreneurial accounts I think is spot on. Having @BussinessPeopleInc (64k followers) or accounts like that post a quote of yours or something will probably reach your target demo much more effectively than trying to replicate accounts like Dan B’s. I’m sure you know this by now though. Great blog filled with invaluable information. Keep it coming brother.
Bei Instagram entdeckt man manchmal Hashtags wie #ad oder #sponsored. Doch laut der Rechtsprechung reicht das nicht aus. Einen Medieninhalt mit dem Hinweis „Sponsored“ oder „Sponsored by“ zu versehen, ist nach Urteilen des Bundesgerichtshofs (Urteil vom 06.02.2014, I ZR 2/11) und des Landgerichts München (Urteil vom 31.07.2015 – 4 HK O 21172/14) nicht zu empfehlen. Die Richter argumentieren damit, dass die englischsprachigen Begriffe nicht jedem geläufig sind. Einige Anwälte, zum Beispiel Nina Diercks im UPLOAD Magazin, sehen jedoch die Möglichkeit, dass sich diese Situation in Zukunft ändert, weil die Bezeichnung auf Instagram sehr häufig verwendet wird. Bis dahin gilt jedoch: Lieber auf Nummer sicher gehen.

Auch wenn Instagram eine digitale Plattform der Interaktion darstellt, solltest du dennoch auf eine zwischenmenschliche Bindung zwischen deinen Followern und dir bedacht sein. Denn wenn du deinen Abonnenten offen und regelmäßig begegnest, entsteht zwangsweise eine vertrautere Beziehung. Dies ist insbesondere für dein Publikum wichtig, denn so steigerst du die Sympathie gegenüber der Firma und positionierst dich nahbar.
We’ll use an example of a fictional fashion influencer, and we’ll call her Sally. Sally lives in Los Angeles and has around a million subscribers across her primary social media channels, Instagram, YouTube, and Snapchat. Now let’s pretend that you’re an advertiser for a boutique clothing line with a store located along the coast in Orange County looking to tap into a younger niche market. Influencers like Sally would be great to add leverage to your marketing since her promoting your brand would automatically gain credibility from her subscribers, in addition to increasing your customer base and conversions.
Choose either an existing post and select Edit, or create a new post. Click on the image where you would like to add a shoppable tag. Enter the name of the product you would like to tag, and then select it as it appears in the search box. You can drag the tag around the screen to ensure it doesn’t block too much of the image. Once finished, Preview the image, and then select Done > Share.
Trovare programmi affiliate, poi, è ancora più facile. O si cerca l’esistenza di programmi in settori e per brand specifici, oppure ci si iscrive gratuitamente a portali di affiliate marketing in cui poter aderire a svariati programmi. Tra questi segnalo: Shareasale, Tradedoubler, Awin e molti altri (una semplice ricerca online ti restituirà decine e decine di portali in cui trovare programmi affiliate divisi per categorie merceologiche).

Well… You got me! I am an entrepreneur and found you on Instagram through a model’s post. I own an Internet marketing agency and I think this is absolutely genius what you are doing. I was wondering what models were getting paid to promote on their profiles. I have been reading your blog for the past week and a half and I can already tell you that you will have a loyal follower here already. I may not be your $57,000 ROI but will definitely refer you to other digital marketers. If you are still taking entries for the giveaway, I’d like to get the university course! Haha!
Im Übrigen muss die Auszeichnung nichts Negatives sein. Schließlich ist den meisten Followern ohnehin bewusst, dass die Influencer die teilweise aufwendigen Kanäle mit täglichen Postings nicht umsonst betreiben, sondern damit auch Geld verdienen oder sogar ihren Lebensunterhalt damit bestreiten. Wer damit offen umgeht, ist authentisch. Die Berliner Lifestyle-Bloggerin Masha Sedgwick erzählt im Interview mit der W&V, dass ihre Leserschaft auf werbliche Posts nicht anders reagiert als auf persönliche Posts. Es hinge jedoch auch davon ab, wie diese gestaltet sind.
Kevin Curry, is more famously known by his Instagram and YouTube name “FitMenCook”. As the founder of FitMenCook, Kevin encourages people to live their life in a healthy way. Through his Instagram posts, Kevin shares recipes designed for both men and women who want to eat healthy to maintain the work they put in at the gym. This Instagram foodie influencer has a YouTube channel with over 400k subscribers and over 1.1 million people follow him on Instagram.
This is one of the best ways for influencers to get their traffic to convert to sales. If your Instagram is full of beautiful lifestyle images, that people are curious about, then by letting them know they can shop these items is key. @sheshopped has done this on her Instagram and the page on her website has all of her shoppable Instagram photos, and when you click on one, you are given some information on it, and you can click through to the store.
Sponsored Posts wurden 2013 in den USA eingeführt. Zu den ersten bekannten Marken gehörten damals, unter anderem, Michael Kors, Levis und General Electric. Seit dem 20. April 2015 gibt es Instagram Werbung und Sponsored Posts auch in Deutschland. Zunächst sollen die Werbeanzeigen nur von ausgewählten Unternehmen geschaltet werden, die bereits auf der Plattform aktiv sind. Damit will Instagram sicherstellen, dass die Unternehmen viele Follower haben und die Werbung “kreativ und interessant” sei.
For influencer networks, I’ve found the average rates to be quite a bit lower. The average rate for gigs I was accepted for through Popular Pays, for example, was about 30% lower than the rates I was able to get through direct e-mail collaborations. I assume this is because these influencer networks have influencers compete with one another so everyone lowers their rates a bit in hopes of getting the gig. With a brand who e-mails you, on the other hand, you already know they want to work with you so you’re more confident in sticking with your full rates. I would say $10 CPM is a great starting point for e-mail negotiations (if you’ve got the engagement and photo quality to back it up) vs. $5 CPM is about the lowest you should accept / offer for influencer networks.
Some affiliate marketing offers will pay you a set fee if someone signs up for their monthly subscription service. Some will pay you a set fee for driving new users to signup for an app or service. Either way, the more you know your demographic, the more you will be able to find the best converting affiliate marketing programs to bank serious money.
Als Schleichwerbung wird Werbung bezeichnet, die nicht als solche zu erkennen ist. Ein solcher Fall ist zum Beispiel gegeben, wenn sich ein Produkt „rein zufällig“ auf einen Instagram-Post schummelt und der Influencer dafür bezahlt wurde, dass er es dort platziert. Oder wenn ein Influencer auf Instagram begeistert über ein Produkt berichtet, zum Beispiel über den Fitnesstee, den er angeblich jeden Morgen trinkt – obwohl die finanzielle Vergütung der einzige Grund für das Foto ist.
Lets take a minute and clear up some confusion many people have about affiliate marketing Most people confuse affiliate marketing with  MLM (multi level marketing) also known as pyramid selling or the ponzi schemes. Ponzi schemes generates returns (money) for older investors by acquiring new investors. This is similar to a pyramid scheme in that both are based on using new investors money to pay the older (initial) investors.
Wer auf Instagram unterwegs ist, stößt auf Profile, die sich besonderer Beliebtheit erfreuen. Sehr angesehen sind beispielsweise Mode-Blogger, die in regelmäßigen Abständen Bilder ihrer Outfits posten. Im Online Marketing bezeichnet man solche einflussreichen Personen als “Influencer” (da sie erheblichen Einfluss auf eine große Anzahl an Personen/Followern haben). Die Einbindung von Influencern für die eigene Marke ist logisch:
Very interesting experiment and read. I know that IG can be very successful for my industry (powersports) though I don’t use it much. As a father I know that youth in my area perfer IG to FB and other social media outlets. I wonder if a new account with $57k in advertising would have done as well as the $15k existing account with $42k in advertising over the same time period?
Was ich auch schon häufig gesehen habe sind Instagrammer-Reisen (wie Bloggerreisen). Sie werden in Länder und an Orte eingeflogen, um vor Ort zu fotografieren. Auch, wenn von einer Reise keine Miete gezahlt werden kann, kann es als "Zusatzverdienst" dennoch interessant sein. Meist gibt es hier zumindest ein Reisebudget. Im besten Fall auch einen Pauschalbetrag oben drauf. 
×