Make sure your bio includes some good information about you or your company - you have 150 characters to show off what you’re about. Make sure you include your website link, and a way of contacting you as well - this is important for influencers, and also brands. At the moment it isn’t possible to search bios for keywords and hashtags, so don’t worry about using those in your bio.

Sehr interessanter und gut recherchierter Beitrag. Ich selbst bin zwar auf Instagram nicht sonderlich aktiv, aber es gibt ja auf allen Social Media Plattformen große Influenzer, die damit viel Geld verdienen. Also war es auch bei Instagram von Beginn an klar, dass diese Entwicklung nicht lange auf sich warten lassen würde. Im Vergleich zu der Entwicklung bei Facebook gehe ich allerdings davon aus, dass sich Instagram wesentlich schneller in die kommerzielle Richtung bewegen wird. Facebook wird sicherlich bald ein möglichst großes Stück von diesem Mega-Kuchen abhaben wollen…

Pro Tipp: Mit deinen Fingern kannst du die Größe des Hashtag-Stickers ändern. Positioniere mithilfe dieser Möglichkeit die Sticker anschaulich in einem bestimmten Winkel passend zum Foto. So stellst du sicher, dass die Tags nicht stören. Trotzdem lässt du dir aber dennoch nicht die Möglichkeit entgehen, durch Hashtags deine Reichweite zu erhöhen. Um dennoch viele Tags in der Story zu verwenden, aber die Zuschauer nicht vom Inhalt abzulenken, kannst du bis zu zehn Hashtags integrieren, die aber hinter einem Emoji verstecken. OnlineMarketing.de-Bürohund Philly zeigt, wie’s geht:
Der Klassiker. Oder zumindest die offensichtlichste Möglichkeit ist es Werbefläche, bzw. die eigene Reichweite zu verkaufen. Dieser Weg scheint vor allem beliebt zu sein, weil die Kriterien für die Bereitschaft Geld auszugeben für viele Unternehmen rein die Reichweite ist, also die Anzahl der Follower. Ob damit tatsächlich eine relevante Zielgruppe erreicht wird, scheint vielen Marketern aktuell nicht wirklich wichtig zu sein. Solange das noch geht, kommt man hier mit Bots vermutlich recht schnell zum Ziel. An der Nachhaltigkeit dieses Modells habe ich jedoch meine Zweifel.

British celebrity chef and restaurateur, Jamie Oliver has over 6.2 million followers on Instagram, making him one of the most popular food influencers. Jamie Oliver is popular for his chain of restaurants, his TV shows, and his cookbooks. His Instagram is full of delicious-looking pictures of food as well as some occasional personal photographs that he adds.
Was sich kompliziert anhört, ist scheinbar eine Erfolgsgeschichte. Im Juni 2015 vermeldete der Service, dass sich über 850.000 Instagram-Nutzer angemeldet haben und E-Mails von Liketoknow.it erhalten wollen. Gleichzeitig sind tausende Influencer an Bord, die ihre Fotos mit den passenden Links versehen. Und auch Brands nutzen den Service, um in den eigenen Instagram-Kanälen direkt auf die Produkte zu verweisen. „Online-Händler sollten Liketoknow.it als Content Marketing mit einem Retargeting-Element verstehen. Die Nutzer haben sich speziell für ein Produkt interessiert und weitere Informationen darüber angefordert“, erklärt der CEO und Mitgründer von Rewardstyle Baxter Box, der das Unternehmen zusammen mit seiner Frau Amber Venz Box gegründet hat. Zu den Partnern der ersten Stunde gehörten Asos und Urban Outfitters, auch die Vogue monetarisiert ihren Instagram-Account. Das Tool sorgte in den ersten 15 Monaten seines Bestehens für 30 Millionen US-Dollar in Sales und ist mittlerweile in elf Ländern verfügbar.
Well… You got me! I am an entrepreneur and found you on Instagram through a model’s post. I own an Internet marketing agency and I think this is absolutely genius what you are doing. I was wondering what models were getting paid to promote on their profiles. I have been reading your blog for the past week and a half and I can already tell you that you will have a loyal follower here already. I may not be your $57,000 ROI but will definitely refer you to other digital marketers. If you are still taking entries for the giveaway, I’d like to get the university course! Haha!
Instagram verändert sich gerade entscheidend. Facebook hat gerade selbst die Werbevermarktung für das Fotonetzwerk gestartet. Der große Vorteil für Werbekunden: Sie können ihre Beiträge mit Links versehen und so Reichweite auf die eigenen Angebote leiten. Die Verdienstmöglichkeiten für Instagram sind enorm: Derzeit verzeichnet das Netzwerk 400 Millionen monatlich aktive Nutzer und erwartetet einen Anzeigenumsatz von etwa 600 Millionen US-Dollar im Jahr 2015, der im nächsten Jahr auf über 1,5 Milliarden steigen soll. Es wird spannend zu beobachten sein, ob Instagram es noch lange zulassen wird, dass Andere auf der Plattform Geld verdienen, ohne dass Facebook einen Teil davon bekommt. Es könnte also mal wieder so sein, dass das Affiliate-Modell eine Zeit lang erfolgreich ist und dann wieder verschwindet. Die ersten Goldgräber stört diese Aussicht erst einmal nicht.
Auf Instagram folgen 70 Prozent der Nutzer einem Unternehmen. Da die Markeninhalte in den Stories sich bereits jetzt schon einer ansehnlichen Beliebtheit erfreuen und Unternehmen den Bereich seit der Einführung erfolgreich als essentiellen Bestandteil ihrer Kommunikation nutzen, ist der Einsatz von Anzeigen nur folgerichtig, um die User zielgerichtet erreichen zu können. „Zahlreiche Marken haben Stories in den letzten Monaten als immersives Format in ihrer Kommunikation eingesetzt und sehen hohes Engagement in ihrer Zielgruppe – das zeigt sich auch darin, dass 70% der Menschen sich Stories mit eingeschaltetem Ton ansehen. Mit Anzeigen in Stories ermöglichen wir es Unternehmen nun, die Beziehung zu ihren Kunden auf kreative Art und Weise zu intensivieren und ich bin gespannt, wie deutsche Marken dieses neue Format einsetzen werden“, so Nadine Neubauer, Brand Development Lead Instagram (Central Europe).
To be a leader in affiliate marketing, networks and agencies must recognize that advertisers are seeking more than just one-off leads or incremental sales. They want advocates and storytellers who can engage potential shoppers, demonstrate vertical expertise, and strengthen brand loyalty to inspire a long-term relationship. Influencers allow brands to take advantage of all the benefits of affiliate marketing, including transparency and guaranteed exposure while adding the power to connect with shoppers and strengthen brand affinity. Affiliate marketing is a proven channel, strengthened by its access to data and quantifiable results. The opportunity is now for both advertisers and their affiliate networks to embrace influencer marketing and make it as cost-effective and transparent as they have affiliate marketing. In this case, the whole – affiliate marketing and influencer marketing – is definitely greater than the sum of its parts.

Unter dem Titel “Die Macht der Bilder für gezieltes Geld verdienen auf Instagram” beleuchten wir im vorliegenden Beitrag die Merchant Perspektive. In einem zweiten Beitrag wird auf das Geld verdienen für Affiliates eingegangen. Dabei ist die Grenze zwischen beiden Akteuren nicht immer eindeutig. Viele Inhalte gelten sowohl für die Unternehmerperspektive als auch für Affiliates. Beispielsweise werden berühmte Persönlichkeiten unter Merchants aufgeführt, obwohl sie neben der Vermarktung von eigenen Interessen auch für andere Produkte werben.
Da man für das Setzen von Affiliate-Links und den Einbau von Affiliate-Bannern keine direkte Gegenleistung erhält, könnte man an dieser Stelle folgern, dass keine Kennzeichnung notwendig ist. Aber natürlich gibt es eine nachgelagerte Vergütung, die ohne das Setzen der Links und Banner nicht zustande kommen würde. Zudem würde man solche Affiliatelinks nicht setzen, wenn man nicht auch einen finanziellen Profit davon erwarten würde.

My name is Jamie Spencer and I have spent the past 5 years building money making blogs. After growing tired of the 9-5, commuting and never seeing my family I decided that I wanted to make some changes and launched my first blog. Since then I have launched lots of successful niche blogs and after selling my survivalist blog I decided to teach other people how to do the same.
Firmen kontaktieren Personen mit Expertise und einer großen Fanbase, damit sie für ein bestimmtes Produkt sowohl auf deren Instagram-Account als auch auf den eigenen Merchant-Profil werben (mit gegenseitigen Markierungen, zum Beispiel ein Accessoires oder ein Kleidungsstück). Follower werten Influencer als Fachautoritäten und verbinden das Produkt mit einem positiven Gefühl. Mehr Follower und das Promoten des Produktes sind das Ziel dieser Marketingstrategie.
Im Übrigen muss die Auszeichnung nichts Negatives sein. Schließlich ist den meisten Followern ohnehin bewusst, dass die Influencer die teilweise aufwendigen Kanäle mit täglichen Postings nicht umsonst betreiben, sondern damit auch Geld verdienen oder sogar ihren Lebensunterhalt damit bestreiten. Wer damit offen umgeht, ist authentisch. Die Berliner Lifestyle-Bloggerin Masha Sedgwick erzählt im Interview mit der W&V, dass ihre Leserschaft auf werbliche Posts nicht anders reagiert als auf persönliche Posts. Es hinge jedoch auch davon ab, wie diese gestaltet sind.
High Cost/Low Effort — Get an agency to send you potential Influencers. Talent agencies like Viral Nation or MediaKix work with a stable of popular social Influencers who you can connect with for a fee. Unless you’ve got money to burn, and are looking to launch a huge Instagram Influencer campaign, this option is probably one to avoid for now. But hey, it’s there if you want to go big!
Wow, this is just amazing. I read your other post about how to grow your instagram account and I have been using your tips ever since. I am fairly new to instagram ( started begging of February 2017), so far I can’t really impressed anyone with the number of followers but slowly moving forward;) Thank you very much for your posts once again and I looking forward to read new ones. X x x
Unternehmen können in organischen Beiträgen Produkte mit einem Preisschild markieren, sodass Instagrammer mit einem Fingertipp alle wichtigen Informationen zum Produkt sehen und es dann ganz unkompliziert in den Warenkorb packen können. Für diesen Schritt öffnet sich innerhalb der App ein neues Fenster mit der Produktseite im Online-Shop des Unternehmens.
Eine Verbindung zwischen den Usern und dir zu schaffen ist maßgeblich für das Engagement auf deinem Profil. Wenn das nächste Mal jemand einen Post von dir kommentiert, dann antworte und trete in Interaktion mit deinen Abonnenten. Potratz rät auch dazu, des Öfteren Fotos mit Gesichtern zu veröffentlichen. Diese würden nämlich rund 38 Prozent mehr Likes bekommen als andere Fotos.
As you can see, Instagram offers some genuine opportunities to make money online. Whether you want to become an Instagram influencer, sell physical products, photographs, or affiliate products, or become an Instagram expert in the freelancing field, there are possibilities for everyone. Whatever route you choose to go down, make sure you persevere, as the financial rewards can be more than worth it.
Once you’ve established yourself as an expert in your field, you can create digital resources for your readers and followers to download for a fee. Travel guides, blogging tips, a fitness program, you name it. If people are loving what you’re “selling” (for free) on your blog or Instagram, chances are you’ll get interest in more detailed, targeting information that you only offer to those who are willing to shell out a few bucks.
Before you can even begin to think about monetizing your blog or social media, you’ll need to grow your online presence. Get readers to your blog and followers to your social media accounts. I wrote up a detailed post on how to start and grow a lifestyle blog here and how to grow your Instagram account here. If you’re looking at a different type of blog or a different social media platform, a lot of what I wrote would probably still apply but I would also google around to see the best ways to grow a blog in your niche and any other social media accounts you’re focusing on.

When the giveaway ends and it’s time to send out your product to the winner, make sure you communicate directly with the winner themselves and try to get some additional marketing goodwill from this. You can ask the winner to post about their winning on their own social media pages so that their friends and family learn about your brand. You can also incentivize the winner to refer friends and family by providing them with additional discounts for doing so. If you’re not keen on giving away your product for free you could also host a contest that allows the winner to purchase your product but at a significant, one-time discount.

We have advised e-commerce professionals on methods of attracting top affiliates to their affiliate marketing programs. But some have come back and reported that those methods are not enough. They feel that they are stuck in a chicken-and-egg situation where people are willing to try them out only after they have heard good things about them. And that sort of reasoning will help you promote your affiliate program.
If you already have an eCommerce shop, or sell products on platforms like Etsy or Amazon, then using the ‘Shopping on Instagram’ feature to increase your revenue is a must. Shopping on Instagram has suddenly made it much easier to sell products and make money on Instagram. So let’s find out more about Shopping on Instagram, and how to set it up on your Instagram account…
Conducting a Webstagram search is an excellent way to find popular relevant hashtags for your business in a fraction of the time it would take to do so if you were searching them out yourself directly from Instagram. You can tailor your search simply by entering relevant keywords to your business into the search bar at the top of the page. The platform is free and easy to use, so it is totally worth doing a quick Webstagram search as you try to identify key information relevant to your Instagram marketing strategy. When you do a Webstagram search, the site generates a list of the most popular related hashtags and users on Instagram, and from there, you can both find the best tags to include on your photos as well as potential influencers.
Affiliate marketing can be a great way to earn money through your blog, especially once your traffic picks up. If you’re new to this concept, it’s essentially a custom URL with a unique tracking code in it. If someone purchases something through your affiliate link, you’ll earn a commission (typically between 5-15%). And it usually doesn’t have to be the specific item you linked. Most of these affiliate programs will give you a commission if someone purchased anything from a particular site within a specific time window after the click through. The great thing about programs such as Amazon Associates, Reward Style, Shop Style and Link Share, is they’re easy to setup and start using and there is no risk involved – worst case scenario you don’t make any money but best case you’ll make a nice chunk of change without anything other than creating a custom link for the product you’re planning on linking anyway. Most will also accept all bloggers regardless of page views. I’m not going to go into too much detail about affiliate marketing, since there’s a ton of good information online already. You can read a great in-depth article about affiliate marketing for bloggers here.
Auf Instagram folgen 70 Prozent der Nutzer einem Unternehmen. Da die Markeninhalte in den Stories sich bereits jetzt schon einer ansehnlichen Beliebtheit erfreuen und Unternehmen den Bereich seit der Einführung erfolgreich als essentiellen Bestandteil ihrer Kommunikation nutzen, ist der Einsatz von Anzeigen nur folgerichtig, um die User zielgerichtet erreichen zu können. „Zahlreiche Marken haben Stories in den letzten Monaten als immersives Format in ihrer Kommunikation eingesetzt und sehen hohes Engagement in ihrer Zielgruppe – das zeigt sich auch darin, dass 70% der Menschen sich Stories mit eingeschaltetem Ton ansehen. Mit Anzeigen in Stories ermöglichen wir es Unternehmen nun, die Beziehung zu ihren Kunden auf kreative Art und Weise zu intensivieren und ich bin gespannt, wie deutsche Marken dieses neue Format einsetzen werden“, so Nadine Neubauer, Brand Development Lead Instagram (Central Europe).
Affiliate Pro Tip: Use new posts in your Instagram feed to remind followers about your Instagram Story Highlights! If you share an affiliate related image, make sure you add a CTA into your caption that asks followers to check out your story highlight for more information! This way  you’re continuously directing traffic back to your affiliate offers. 

Of course, you could continuously change that link every time you post about a new affiliate product, but how annoying + time-consuming is that?! Plus, changing the link in your bio to a new affiliate link every time you post won’t allow you to drive traffic to any previously posted links, so this method isn’t super effective at increasing commissions.
×