Stelle spannende Inhalte bereit, die deine Follower zur Interaktion einladen. Eigne dir den richtigen Umgang mit Hashtags an und agiere aktiv mit deiner Community. Like und kommentiere Inhalte, die für dich relevant sind und folge den für dich interessanten Nutzern. Du kannst deiner Kreativität freien Lauf lassen und die vielen Möglichkeiten der Gestaltung grenzenlos austesten. Instagram ist bei der täglich aktiven Nutzerzahl von 500 Millionen aus dem Marketing nicht mehr wegzudenken. Mit Hilfe der dargelegten elf Möglichkeiten näherst du dich einer erfolgreichen Instagram-Präsenz und einer hohen Reichweite.
Merchants sollten zu Beginn ihrer Instagram-Karriere genau überlegen, was sie mit dem Produkt erreichen wollen, etwa die Bekanntheit steigern oder eine neue Zielgruppe ansprechen. Bei jeder erfolgreichen Marketingstrategie steht am Anfang ein gut ausgefeiltes Konzept, sodass die Echtheit und das Vertrauen zum Produkt gewährleistet wird. Punkt 3 listet einige Beispiele für bestimmte Kanäle auf.
Ebenfalls beliebt bei Instagram sind Affiliate-Links für App-Installationen, die durch Plattformen wie SharePop ermöglicht werden. Dort können Interessenten Kampagnen wählen und erhalten dafür einen Tracking-Link. Dieser wird auf Instagram beworben und, wenn ein User die App installiert, folgt eine Vergütung. Neben Apps kann man auch Content großer Marken bewerben und wird für jeden Klick belohnt.
Unternehmen können in organischen Beiträgen Produkte mit einem Preisschild markieren, sodass Instagrammer mit einem Fingertipp alle wichtigen Informationen zum Produkt sehen und es dann ganz unkompliziert in den Warenkorb packen können. Für diesen Schritt öffnet sich innerhalb der App ein neues Fenster mit der Produktseite im Online-Shop des Unternehmens.
Like them or hate them, hashtags make a difference. They improve the discoverability of posts and drive likes and comments. The key point here is relevance. Use the hashtags that correspond to your niche. Carry out research and pay attention to the tags your competitors use in their posts. Incorporate some branded hashtags to raise awareness, like the name of the promoted product or any other related tag. Let your creativity flow. Instagram allows to use up to 30 hashtags per post, but be careful not to go overboard. The optimal number of hashtags for maximum engagement is 11.

Ich habe mich dafür entschieden, hinter jedem Affiliate-Link ein Sternchen * einzufügen. Ganz oben oder in der Sidebar in meinen Blogs und Affiliate-Sites steht dann die Erklärung (* = Affiliatelinks/Werbelinks). „Affiliatelink“ als Begriff dürfte dem durchschnittlichen Internet-Nutzer eher unbekannt sein und ist damit rechtlich nicht sicher. Es gab z.B. Gerichtsentscheidungen bzgl. der Kennzeichnung „sponsored by“, was als nicht ausreichend befunden wurde. Das dürfte auch auf „Affiliatelink“ zutreffen. Deshalb gebe ich hier zudem „Werbelink“ an.
Like them or hate them, hashtags make a difference. They improve the discoverability of posts and drive likes and comments. The key point here is relevance. Use the hashtags that correspond to your niche. Carry out research and pay attention to the tags your competitors use in their posts. Incorporate some branded hashtags to raise awareness, like the name of the promoted product or any other related tag. Let your creativity flow. Instagram allows to use up to 30 hashtags per post, but be careful not to go overboard. The optimal number of hashtags for maximum engagement is 11.
Unter dem Titel “Die Macht der Bilder für gezieltes Geld verdienen auf Instagram” beleuchten wir im vorliegenden Beitrag die Merchant Perspektive. In einem zweiten Beitrag wird auf das Geld verdienen für Affiliates eingegangen. Dabei ist die Grenze zwischen beiden Akteuren nicht immer eindeutig. Viele Inhalte gelten sowohl für die Unternehmerperspektive als auch für Affiliates. Beispielsweise werden berühmte Persönlichkeiten unter Merchants aufgeführt, obwohl sie neben der Vermarktung von eigenen Interessen auch für andere Produkte werben.
To succeed in affiliate marketing, a publisher needs to deploy thousands of links in multiple places to increase the number of clicks and conversions. On IG, the only place to put a hyperlink is in one’s bio. Links anywhere else are not clickable, for example, links in posts. Many affiliates include links in the hopes that people will copy and paste them into their browsers, but that’s a terrible strategy. So, what is an affiliate marketer to do?
Once you’ve established yourself as an expert in your field, you can create digital resources for your readers and followers to download for a fee. Travel guides, blogging tips, a fitness program, you name it. If people are loving what you’re “selling” (for free) on your blog or Instagram, chances are you’ll get interest in more detailed, targeting information that you only offer to those who are willing to shell out a few bucks.
I find some of comments about this post typical excessive western self-indulgence. While I personally don’t believe in objectifying women. I don’t think Neil did any of that. His goal was to figure out how to best leverage Instagram. He looked at some of the most effective users and attempted to duplicate their success. He then, free of charge, shared the results with you and all some of us have got as a response is to scold and berate him. You’re getting free information from the experimentation of a world class expert. Get over yourself. These women are already on instagram, have a following and post attractive photos for the world to see. Neil didn’t coax them into doing something they aren’t already doing. Some of you instead of contributing to the experiment and the conversation by offering constructive advice, such as, “I don’t think this methodology works well with your brand”; instead choose to take the opportunity to put Neil down. The amount of unnecessary self-righteousness is ridiculous. You don’t spend money with Neil, yet you walk away with extremely valuable information and all you’ve got to offer is a huge hissy fit. Get over yourselves.
Once you reach a certain level of growth, the more you’re going to be inundated with e-mails and there may come a point in time when you feel like you’re spending all of your time answering e-mails rather than doing any actual work that brands want to hire you for. This is where a talent agency can help you. They can handle all of the nitty gritty for you – answer e-mails, negotiating rates, creating a content schedule for you, etc. They’ll also reach out to brands and PR firms on your behalf to pitch you for potential collaborations. In return, they take a cut of each of your collaborations (industry standard in North America is around 15-25%). On top of that cut, you will have to give up a lot of control that you might have a hard time doing and most will have you sign exclusively for a certain period of time. Definitely weigh the pros and cons for your particular situation. Having a firm handle all the paperwork and media management for you frees you up to do what you do best – create beautiful content – and that can be very liberating for some bloggers and influencers.
Eine etwas aufwendigere Methode der Instagram-Monetarisierung ist der Verkauf exklusiver Artikel, zum Beispiel T-Shirts oder eBooks. Letztere müssen erstellt werden, beziehungsweise man muss jemanden mit der Erstellung beauftragen, was natürlich mit Kosten und/oder Zeit verbunden ist. Auch T-Shirts muss jemand designen; im Anschluss können sie über spezielle Webseiten wie z.B. Teezily direkt verkauft werden, ohne dass man sie selbst drucken und versenden muss. Der Nachteil: Man erhält weniger Geld als für selbstgedruckte Shirts, jedoch sollte der geringere Aufwand diesen Nachteil ausgleichen.
Depth of discussion – lots of comments on a post may look impressive but look deeper to see what the followers are saying. Find an influencer who engages properly with the audience who in turn respond through discussion. Ten comments that are meaningful and stimulate a conversation are more useful than 100 comments purely complimenting the post. Follow this concept through to the types of posts that get the most likes; are they relevant to your business, or are they all favouring posts with a lighter tone or images?
Doing affiliate marketing on Instagram has its peculiarities, but the key idea remains the same – you don’t need to sell your own products, being able to promote someone else’s goods and get a commission for each transaction. It takes a few simple steps. Sign up to an advertiser that has an affiliate program and enroll with it. Look at your Instagram profile analytically and decide if you’d like to use a personal account or launch a separate one to earn money through Instagram. Bear in mind that personal accounts seem more trustworthy and credible. Polish your account, come up with a catchy caption and attach a link to a profile. Ready? Now it’s time to make some money.
As you might already know, Instagram has made it possible and easy to switch between your personal and business accounts. Setting up a business profile has a number of advantages. It allows you to get access to real-time analytics and view the engagement metrics on particular posts. Users, in turn, can reach out to you by tapping the Contact button and taking a specific action afterwards, like making a call or sending you an email. In 2016, Instagram rolled out a new option for business accounts – Instagram for Business. It’s a great way to put the promoted product in front of your target audience in a few simple steps. Upgrade your business profile to Instagram for Business. Create a compelling, eye-catching post featuring the product. Select the target audience, budget, promotional content, CTA, and duration of the promotion. Once it’s done, you will see the button “Promote” under your post and be able to start running your ad on Instagram!

Immer mehr Werbetreibende entscheiden sich gegen die klassische und für die Social Media Werbung. Aktuelle Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: Im Rahmen einer umfangreichen Studie wurden deutsche Internetnutzer ab 14 Jahren Ende 2017 befragt, welche Werbeplattform sie zu einem Kauf bewegt hat. 23 Prozent der Befragten gaben die klassische TV-Reklame an, während es das soziale Netzwerk Facebook sogar auf 24 Prozent schaffte. Nicht nur Facebook, Twitter und YouTube sind lohnenswerte Plattformen für Unternehmen, sondern auch der weltbekannte Online-Dienst Instagram.

Hast Du Dich für das Anzeigenformat CPM entschieden, musst Du pro Tag mindestens 1 Euro als Werbebudget ausgeben. Die minimalen Kosten für Instagram Werbung sind gering und sprechen auch Nutzer mit einem kleinen Werbebudget an. Bei den anderen Formaten, wie Klicks oder Likes, musst Du das tägliche Budget auf mindestens 5 Euro festlegen. Bei den niederfrequenten Ereignissen beträgt das Tagesbudget 40 Euro oder mehr.

The same holds true for video ads. As Mediakix reports, sponsored videos are commented on three times more than sponsored photos. Once uploaded, your post will be labeled ‘Sponsored’ and will show up in the news feed of those users who fit the profile to be the most interested in your offer. This way, Instagram aims to preserve the seamless look and feel of the feed, so that users are more willing to engage with it.
Now, each product promoted on Instagram can have a direct link to its products page either on Etsy, Amazon, an online store or somewhere else. This makes it easy for Instagrammers to immediately purchase something that has caught their eye as they are browsing their feed. And it makes it much much easier for eCommerce stores to drive traffic and sales from their Instagram posts.
An Instagram Influencer is an Instagram user who has an established audience on Instagram, and who is able to persuade others because of their level of trustworthiness and reach on Instagram. Instagram influencers can help you build a massive audience from scratch in a relatively short period of time — while potentially generating a lot of sales just by featuring your products on their profiles.
If you haven’t already checked out my NEW free Wolf Millionaire Webinar I suggest you take the time to join and watch it. I outline and explain all the different ways you can make money using Instagram. Almost all of them DON’T require you to have a business, product or service in order to make money! At the end of my webinar I will send you a link to my updated FREE 35 Page Instagram guide.

Zu erkennen ist ein Video als gesponsorter Post der Marke zalando im Instagram Newsfeed, wo ein langer Jumpsuit beworben wird (linkes Bild). Über einen Klick auf “Gesponsert” können Nutzer entweder die Werbung verbergen oder mehr über die Instagram-Werbeanzeige erfahren (mittiges Bild). Möchte der Nutzer mehr Informationen einsehen, erklärt Instagram, was es mit dem gesponsorten Label auf sich hat (rechtes Bild).


Hast Du Dich für das Anzeigenformat CPM entschieden, musst Du pro Tag mindestens 1 Euro als Werbebudget ausgeben. Die minimalen Kosten für Instagram Werbung sind gering und sprechen auch Nutzer mit einem kleinen Werbebudget an. Bei den anderen Formaten, wie Klicks oder Likes, musst Du das tägliche Budget auf mindestens 5 Euro festlegen. Bei den niederfrequenten Ereignissen beträgt das Tagesbudget 40 Euro oder mehr.

Laut der Simply Measured Studie von Oktober 2014 posten 73 Prozent der 86 “Top 100 Brands” mindestens ein Foto oder Video pro Woche. Beispielsweise könnte man Instagram als zusätzlichen Marketingkanal nutzen, um das Thema der Woche mit einem kreativen Instagram-Foto zu veranschaulichen. In den meisten Fällen honorieren User diese regelmäßigen Aktivitäten der großen Marken.

Once you reach a certain level of growth, the more you’re going to be inundated with e-mails and there may come a point in time when you feel like you’re spending all of your time answering e-mails rather than doing any actual work that brands want to hire you for. This is where a talent agency can help you. They can handle all of the nitty gritty for you – answer e-mails, negotiating rates, creating a content schedule for you, etc. They’ll also reach out to brands and PR firms on your behalf to pitch you for potential collaborations. In return, they take a cut of each of your collaborations (industry standard in North America is around 15-25%). On top of that cut, you will have to give up a lot of control that you might have a hard time doing and most will have you sign exclusively for a certain period of time. Definitely weigh the pros and cons for your particular situation. Having a firm handle all the paperwork and media management for you frees you up to do what you do best – create beautiful content – and that can be very liberating for some bloggers and influencers.


 Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren und akzeptiere die Datenschutzbestimmungen. Der OnlineMarketing.de Newsletter informiert dich täglich über das Neueste aus der Online-Welt. Gelegentlich erhältst du relevante Sonderaussendungen. Austragen kannst du dich jederzeit über den Abmelde-Link im Newsletter. Dies führt zu einer Löschung der erhobenen Nutzerdaten. Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen. Den Newsletter versenden wir mittels Sendgrid. Kontaktiere bei allen weiteren Fragen einfach unseren Kundenservice.


Das zweite große Problem von Instagram-Affiliate-Projekten ist die Gewinnung von Influencern und Brands. Bisher läuft das für Doberschütz aber ganz gut: „Wir haben 200 Influencer angeschrieben, die hatten so zwischen 10.000 und 50.000 Follower.“ Von diesen hätten etwa 15 Prozent Interesse bekundet. „Wir haben jetzt 25 Influencer im Portfolio, Ende April sollen es 50 sein.“ Doberschütz sieht seine Chance bei Modebloggern, die zwar nicht zu den absoluten Follower-Königen gehören, aber bei ihrer Zielgruppe authentisch ankommen. Insgesamt erreicht StyleLike über die 25 Influencer über 390.000 Instagram-Nutzer. In den zwei Wochen hat Doberschütz so über 10.000 Affiliate-Link-Klicks generiert. Wie viele Verkäufe am Ende dabei herum kommen, erzählt er nicht. Denn die Affiliate-Provisionen sind seine Einnahmequelle. Die Influencer bekommen einen monatlichen Festbetrag. „Wir zahlen Pauschalbeträge, das ist bei Influencern mit ‚kleinerer’ Reichweite so gelernt und außerdem bekommen sie so ihr Geld sofort“, erklärt uns Doberschütz. Anders als Liketoknow.it bekommen die Influencer bei Stylelike ihr Geld also im Voraus, das Startup muss dann mit den Affiliate-Provisionen die Ausgaben wieder reinbekommen. Die an die Influencer gezahlten Beträge ergeben sich laut dem StyleLike-Gründer aus den Followern und der Engagement-Rate (Likes und Kommentare). Größtenteils lägen die Zahlungen bei 100 Euro im Monat.
Möchtest Du stattdessen ein Budget für die gesamte Dauer Deiner Werbekampagne festlegen, kannst Du individuell bestimmen, wie viel Geld Du für die Kampagne maximal ausgeben willst. Instagram kann das Gesamtbudget auf ein tägliches Budget herunter rechnen und Deine Anzeigen entsprechend ausliefern. Wie hoch die Kosten für Instagram Werbung im Endeffekt sind und wie häufig Deine Werbeanzeigen auf der Plattform platziert werden, wird stets von der individuellen Leistung der Werbeanzeigen bestimmt.

Kim Westwood is a global leader in Influencer Marketing, recognized by Convince and Convert, the American Marketing Association and the Influencer Marketing Days conference as an expert, particularly in the area of return on investment (ROI). She is the founder and director of Shopping Links https://shoppinglinks.com/ a global Influencer and Content Marketplace that provides managed collaboration services for leading international brands such as Marks & Spencer, Macy’s and Folli Follie.
Like them or hate them, hashtags make a difference. They improve the discoverability of posts and drive likes and comments. The key point here is relevance. Use the hashtags that correspond to your niche. Carry out research and pay attention to the tags your competitors use in their posts. Incorporate some branded hashtags to raise awareness, like the name of the promoted product or any other related tag. Let your creativity flow. Instagram allows to use up to 30 hashtags per post, but be careful not to go overboard. The optimal number of hashtags for maximum engagement is 11.
Bei Instagram entdeckt man manchmal Hashtags wie #ad oder #sponsored. Doch laut der Rechtsprechung reicht das nicht aus. Einen Medieninhalt mit dem Hinweis „Sponsored“ oder „Sponsored by“ zu versehen, ist nach Urteilen des Bundesgerichtshofs (Urteil vom 06.02.2014, I ZR 2/11) und des Landgerichts München (Urteil vom 31.07.2015 – 4 HK O 21172/14) nicht zu empfehlen. Die Richter argumentieren damit, dass die englischsprachigen Begriffe nicht jedem geläufig sind. Einige Anwälte, zum Beispiel Nina Diercks im UPLOAD Magazin, sehen jedoch die Möglichkeit, dass sich diese Situation in Zukunft ändert, weil die Bezeichnung auf Instagram sehr häufig verwendet wird. Bis dahin gilt jedoch: Lieber auf Nummer sicher gehen.
Another great way to get the most out of Instagram influencers in your affiliate program is to host a product giveaway with them. Influencers love running giveaways because they receive excellent engagement from them and gain a lot of new followers in the process. When you structure the giveaway with the influencer you do want to make sure that it’s not one sided and you get some new followers for your social media accounts as well. At the end of the day, it’s a great way to get some new followers and get some great marketing out there for the cost of your product, which is usually a brand’s preferred currency.
Earnings are what matter to most affiliates. Our commissions indicate how we are performing, which is why affiliate marketing is also called performance and commissioned-based marketing. You can monitor traffic to your website in which case Google Analytics will do the trick. To learn more about your audience, measure reach, and track engagement, check out Instagram Insights (for business profiles), Hootsuite Analytics, and Iconosquare.

I think that is a big lesson on what not to do on Instagram unless you target market your audience. Of all these things, the Contest is probably the only takeaway for anyone interested in Instagram that will hit a large enough audience to get you your followers. You put a lot of money in to get some confusion about your Brand and your Credibility. If I had signed up for your Instagram account because i like your marketing wisdom and I found a lot of women in bathing suits , I would have deleted your account as you are turning off 50% of your market. If your market is entrepreneurs who like almost naked women and fancy jets then go target them.
Immer mehr Unternehmen und Selbstständige schalten Werbung auf der Plattform Instagram. Dank der großen Beliebtheit des Online-Dienstes besitzt Instagram viele aktive Nutzer. Dadurch wird die Instagram Werbung von den Nutzern deutlich aktiver wahrgenommen als die klassische Print- und TV-Werbung. Instagram Werbung schalten kann jeder ohne große Vorkenntnisse. Ein weiterer Vorteil der beliebten Plattform sind die transparenten und vergleichsweise niedrigen Kosten für Instagram Werbung. Du erreichst mit einem wesentlich kleineren Budget viel mehr potenzielle Käufer als mit anderen Werbemaßnahmen. Der Aufwand hält sich in Grenzen und Du kannst innerhalb von wenigen Minuten optisch ansprechende Werbeanzeigen in Form von Bildern und Videos erstellen. Dank der verschiedenen Vorteile lohnt sich die Instagram Werbung für Unternehmen jeder Art, für jeden Dienstleister und für alle Selbstständigen. Außer für B2C-Unternehmen sind die Werbeanzeigen auf der Plattform auch für alle B2B-Unternehmen interessant.
The approach you choose should also depend on how much you’re willing to spend. A larger budget allows you to partner with larger influencers who can get you as much exposure as possible. However, influencer marketing is known to be expensive. Another option is to target micro-influencers in your niche who don’t have millions of followers but have thousands of highly engaged followers.
×