There’s a lot of guys like Dan Bilzerian who’ve built significant followings from Instagram. Another one worth keeping an eye on is Timothy Skyes. His brand on Instagram is a bit tamed down when you compare it to Dan but still has done well for his business. I think Instagram is a great opportunity for personal branding but it’s important to ensure that your brand is aligned with what you’re actually all about.
Natürlich solltest du auch auf deinem Twitter-Account oder anderen sozialen Medien, aber vor allem auf deiner Website auf deine neue Präsenz auf Instagram aufmerksam machen. Vielleicht bist du auf anderen Plattformen schon länger vertreten und hast dort ein großes Publikum gefunden. Deshalb lasse deine Follower um dein neues Profil bei Instagram wissen. Denn je einfacher du es deiner Zielgruppe machst, dich zu finden, umso mehr Personen werden dir folgen. Stelle also sicher, dass User auf dein Profil aufmerksam werden.
Conducting a Webstagram search is an excellent way to find popular relevant hashtags for your business in a fraction of the time it would take to do so if you were searching them out yourself directly from Instagram. You can tailor your search simply by entering relevant keywords to your business into the search bar at the top of the page. The platform is free and easy to use, so it is totally worth doing a quick Webstagram search as you try to identify key information relevant to your Instagram marketing strategy. When you do a Webstagram search, the site generates a list of the most popular related hashtags and users on Instagram, and from there, you can both find the best tags to include on your photos as well as potential influencers.
Make it easy for brands to find you by adding your contact e-mail in your Instagram bio and on an easy-to-find contact page on your blog. You can even have a form to fill out to make it easier and avoid spam but I would personally always list an actual e-mail address since some people just don’t like these online forms (and then get yourself a good spam filter).
When an Instagrammer posts a product picture on Instagram, they usually tag the brand they are promoting in the comment as well as a link to the specific product. This means that when people are browsing and reading the comments your brand will be on the eyes of potential customers. If they click on the tag, they will be directed to your Instagram page, and if they copy and paste the link to the product you will gain more traffic so it’s a win-win situation.
Sono 2 i soggetti di un accordo commerciale di affiliazione: il primo è il merchant o inserzionista (o advertiser) che crea un programma di affiliazione per ingaggiare gli affiliati (o publisher) per promuovere prodotti o servizi online. Il secondo soggetto è appunto il publisher o affiliato che decide di partecipare al programma iscrivendo il proprio sito web, portale o presidio web per veicolare i prodotti o i servizi del brand promotore dell’affiliazione.

Wenn Nutzer deinen Account auf einem Foto, Video oder in ihrer Story verlinken, erhältst du eine Benachrichtigung. Das bietet für dich eine willkommene Grundlage für eine Marketingaktion. Denn so sehen zunächst die Follower der Person, die dich erwähnt hat, deinen Account, aber du kannst den Inhalt der Person auch reposten. Mit den nutzergenerierten Inhalten zeigst du Usernähe und bleibst mit deiner Zielgruppe in Verbindung.
Im Übrigen muss die Auszeichnung nichts Negatives sein. Schließlich ist den meisten Followern ohnehin bewusst, dass die Influencer die teilweise aufwendigen Kanäle mit täglichen Postings nicht umsonst betreiben, sondern damit auch Geld verdienen oder sogar ihren Lebensunterhalt damit bestreiten. Wer damit offen umgeht, ist authentisch. Die Berliner Lifestyle-Bloggerin Masha Sedgwick erzählt im Interview mit der W&V, dass ihre Leserschaft auf werbliche Posts nicht anders reagiert als auf persönliche Posts. Es hinge jedoch auch davon ab, wie diese gestaltet sind.
Wichtig ist dabei noch, dass man die Angabe „* = Affiliatelinks/Werbelinks“ sowohl in der Desktop-Version, als auch in der mobilen Version der Website finden kann. Die Sidebar wird ja in der Regel ausgeblendet in der mobilen Ansicht. Deshalb habe ich diesen Punkt in der mobile Navigation aufgenommen. Damit ist diese Erklärung nicht sofort sichtbar, aber immerhin schnell auffindbar.

I have to agree with @Beatrix Willius…maybe I missed the whole point of this experiment. I have nothing against beautiful women promoting anything. (I’m a huge UFC fan) but based on your experiment I have to assume you’re only interested in getting leads from wealthy male entrepreneurs? There are quite a few of us females with lots of cash to invest as well.
Thank you Sina for this blogging tips, I had registered for your professional lifestyle blogging workshop at Modern Thrive that was cancelled, I was disappointed, and I know it had nothing to do with you. So I am glad you provide all this info. I am still waiting for Modern Thrive to reimburse me, others are waiting too !! I can now see some negative reviews from instructors and attendees about Modern Thrive and as a side note, I would advise you to not do business with them anymore. Thanks for all the great info you provide, and your beautiful site and Instagram account.
Hast du es erstmal zum Influencer geschafft, melden sich die potentiellen Kunden oder deren Marketing Agenturen eigentlich häufig von alleine. Besser ist es allerdings, wenn du dir selbst deine Kunden, bzw. die Marken aussuchst, für die du gerne werben möchtest. Du selbst weißt schliesslich am besten, welche Brand zu dir passen würde. Und genau das wollen Marken: Authentische Botschafter, die eine Marke aus Überzeugung (und gegen Geld) bekannter machen und Reichweite ausbauen. Schreib also die Marken gerne mal an und schau was passiert. Wenn dir das zu viel Aufwand ist, schau gerne bei Plattformen wie Blogfoster oder Influry vorbei, um aus bestehenden Angeboten das passende auszusuchen.
Firmen kontaktieren Personen mit Expertise und einer großen Fanbase, damit sie für ein bestimmtes Produkt sowohl auf deren Instagram-Account als auch auf den eigenen Merchant-Profil werben (mit gegenseitigen Markierungen, zum Beispiel ein Accessoires oder ein Kleidungsstück). Follower werten Influencer als Fachautoritäten und verbinden das Produkt mit einem positiven Gefühl. Mehr Follower und das Promoten des Produktes sind das Ziel dieser Marketingstrategie.

High Cost/Low Effort — Get an agency to send you potential Influencers. Talent agencies like Viral Nation or MediaKix work with a stable of popular social Influencers who you can connect with for a fee. Unless you’ve got money to burn, and are looking to launch a huge Instagram Influencer campaign, this option is probably one to avoid for now. But hey, it’s there if you want to go big!
Viele bekannte Persönlichkeiten nutzen Instagram, um mit ihren Fans oder Bewunderern in Kontakt zu treten – Musiker, Künstler, Sportler, YouTuber und viele mehr. Auch sie nutzen die Plattform oftmals nicht nur als Fotoalbum persönlicher Momente oder als reines Portfolio ihrer Leistungen, sondern als Promotionskanal für eigene Projekte, andere Marken oder eigenständige Arbeiten.
I think the whole thing with it now being paid for has ruin what it is. It was a chance that every day people got a chance to feel special and be known just for doing what they do…eat out, shop, create etc. Now its just another platform in which experts have taken over and turned into a platform for making money which ruin what it is…. cant just be liked for who you are now people are projecting this “perfect” life bullshit and I’m so over it… Even when celebrities started getting on there it was cool because you got to see a personal side to them and once again they sell out for money (or pay someone to do it for them) and once again just turned into another social outlet taken over by fake and rich people… lame

If you are just getting started, it is a perfectly fine strategy to come up with special offers for influencers. One such offer could be giving them 5% (or some other number) lifetime commissions on sales made by affiliates who sign up due to them. Another idea could be to consider relaxing some of the terms for followers of these early influencers. Also, you could consider offering exclusive affiliate tools to select influencers.
Es gibt verschiedenen Regeln, wenn es um Sponsored Posts geht. Trotzdem sollten Sie, um das Vertrauen Ihres Publikums nicht zu verspielen, stets einen Hashtag #sponsored hinzufügen, wenn es sich um einen Sponsored Post handelt. Und noch etwas zur Beruhigung: 69 Prozent der Influencer haben in einer Umfrage erklärt, dass Transparenz bezüglich ihrer Kooperationen keinen Einfluss darauf hatte, wie Kunden sie wahrgenommen haben.

Eines dieser Instagram-Profile ist „Megachats“ mit 450.000 Followern. Die über 400 Beiträge bestehen größtenteils aus Screenshots von Whatsapp-Chats, die leidlich witzig sind, aber anscheinend perfekt bei der Zielgruppe funktionieren. Das Wachstum des Accounts ist beeindruckend: In den letzten 30 Tagen gewann Megachats laut dem Analysetool Socialblade über 60.000 Follower. Pro Tag kommen zwischen 1.500 und 3.000 Fans dazu. Offenbar betreibt derjenige oder diejenige hinter Megachats noch weitere Instagram-Kanäle und kommt insgesamt so auf über 1,8 Millionen Follower.
×