Once you’ve established yourself as an expert in your field, you can create digital resources for your readers and followers to download for a fee. Travel guides, blogging tips, a fitness program, you name it. If people are loving what you’re “selling” (for free) on your blog or Instagram, chances are you’ll get interest in more detailed, targeting information that you only offer to those who are willing to shell out a few bucks.

I have to agree with @Beatrix Willius…maybe I missed the whole point of this experiment. I have nothing against beautiful women promoting anything. (I’m a huge UFC fan) but based on your experiment I have to assume you’re only interested in getting leads from wealthy male entrepreneurs? There are quite a few of us females with lots of cash to invest as well.


Im Übrigen muss die Auszeichnung nichts Negatives sein. Schließlich ist den meisten Followern ohnehin bewusst, dass die Influencer die teilweise aufwendigen Kanäle mit täglichen Postings nicht umsonst betreiben, sondern damit auch Geld verdienen oder sogar ihren Lebensunterhalt damit bestreiten. Wer damit offen umgeht, ist authentisch. Die Berliner Lifestyle-Bloggerin Masha Sedgwick erzählt im Interview mit der W&V, dass ihre Leserschaft auf werbliche Posts nicht anders reagiert als auf persönliche Posts. Es hinge jedoch auch davon ab, wie diese gestaltet sind.

Wer auf Instagram unterwegs ist, stößt auf Profile, die sich besonderer Beliebtheit erfreuen. Sehr angesehen sind beispielsweise Mode-Blogger, die in regelmäßigen Abständen Bilder ihrer Outfits posten. Im Online Marketing bezeichnet man solche einflussreichen Personen als “Influencer” (da sie erheblichen Einfluss auf eine große Anzahl an Personen/Followern haben). Die Einbindung von Influencern für die eigene Marke ist logisch:
Instagram ist nach aktuellem Stand eines der beliebtesten sozialen Netzwerke, insbesondere bei jungen Menschen, die sich für Lifestyle interessieren. Auch in Deutschland wird die Foto-App immer beliebter und hat bereits Millionen von Menschen angezogen. Laut dem Markforschungsunternehmen Emarketer ist zu erwarten, dass die Nutzerzahlen von 11,2 Millionen im Jahr 2017 auf rund 16,3 Millionen steigen werden.

Once you reach a certain level of growth, the more you’re going to be inundated with e-mails and there may come a point in time when you feel like you’re spending all of your time answering e-mails rather than doing any actual work that brands want to hire you for. This is where a talent agency can help you. They can handle all of the nitty gritty for you – answer e-mails, negotiating rates, creating a content schedule for you, etc. They’ll also reach out to brands and PR firms on your behalf to pitch you for potential collaborations. In return, they take a cut of each of your collaborations (industry standard in North America is around 15-25%). On top of that cut, you will have to give up a lot of control that you might have a hard time doing and most will have you sign exclusively for a certain period of time. Definitely weigh the pros and cons for your particular situation. Having a firm handle all the paperwork and media management for you frees you up to do what you do best – create beautiful content – and that can be very liberating for some bloggers and influencers.
Weil es so schwer ist, Nutzer zur Anmeldung zu bewegen, denkt Doberschütz schon über neue Möglichkeiten nach, das Projekt zum Erfolg zu führen. Er hat einen Exit-Intent-Layer eingebaut. Wenn man die StyleLike-Seite verlassen will, erscheint ein Pop-up, das ein kostenloses E-Book über Instagram-Erfolg verspricht – wenn man seine E-Mail-Adresse hinterlässt. Auf diesem Weg will Doberschütz Nutzer langfristig an sich binden. Denn in Zukunft will er StyleLike zu einer Monetarisierungs-Plattform für Fashion-Influencer aufbauen – egal, wo die ihre Inhalte posten. Außerdem will er eine Instagram Academy gründen. In Online-Kursen soll jeder dort lernen, wie er bei Instagram mehr Follower aufbauen kann. Und Brands würden sich nach besseren Analysemöglichkeiten für visuelle Inhalte sehnen und so überlegt Doberschütz, eine Plattform für Influencer-Stockfotos zu gründen. Da steht viel auf dem Plan. Allzu leicht scheint es also nicht zu sein, mit Liketoknow.it im Kerngeschäft zu konkurrieren. Daher sucht sich Doberschütz eben auch andere Bereiche, um Geld zu verdienen.
Zu erkennen ist ein Video als gesponsorter Post der Marke zalando im Instagram Newsfeed, wo ein langer Jumpsuit beworben wird (linkes Bild). Über einen Klick auf “Gesponsert” können Nutzer entweder die Werbung verbergen oder mehr über die Instagram-Werbeanzeige erfahren (mittiges Bild). Möchte der Nutzer mehr Informationen einsehen, erklärt Instagram, was es mit dem gesponsorten Label auf sich hat (rechtes Bild).
I’ve googled and googled and cannot seem to find out how random girls just blow up on Instagram. I HONESTLY do not care about the numbers of followers, I just want to see my business grow and it eats at me how I cannot find “the secret”; because I know there is one…. How does a girl start her blog and 6 months after her launch she has over 1,000,000 page views. They say… Great taste but I call bullshit. For a while I even began to think it was because I’m not a f*[email protected] stick. I have a nice a$$.. But even big a$$es go viral on IG.

Ich bin durch Zufall auf deine Instagram Seite gestoßen und LIEBE dein Profil! Seitdem schaue ich jeden Tag bei dir vorbei. Auch deine Beiträge hier auf der Homepage sind wirklich toll! So ehrlich und offen! Ich habe seit Ende 2016 auch einen Blog aber es ist nicht einfach Follower für sich zu gewinnen bei dem großen Markt! Werde mir auf jedenfall deine Tips zu Herzen nehmen!
Most affiliate networks these days offer an option to set a specific coupon code as “forced exclusive” to a specific affiliate publisher. This means that any time that coupon code is used, even if no affiliate link was clicked previously, the specific affiliate which the code is tied to always gets commission for sales where customers use that code. This is especially helpful if customers happen to visit a coupon site or a different bottom funnel affiliate before making their purchase when the Instagram influencer was the true referrer for the sale and deserves the proper credit.

First off lets talk about what DOESN’T WORK, because if you can learn what DOESN’T work first, then you can just spend time looking for all the easy affiliate offerings that WILL WORK for your Instagram following. I teach all of this in my InstaWealth Growth System, so if you want to let me teach it to you STEP-BY-STEP then signup. You’ll be able to watch over 80 easy to follow along video guides. I even update it frequently at no additional cost.


Sie können Ihre Fotos allerdings auch als Drucke und auf anderen Produkten so verkaufen, wie im letzten Abschnitt beschrieben. Mit Dienstleistern wie Printful und Teelaunch können Sie Ihre Fotos auf Plakate, Handycases, Kissen und vieles mehr drucken. Die Firmen kümmern sich um den Versand und Kundenbetreuung. Sie müssen sich nur um den Verkauf kümmern.

Instagram macht es Menschen wahrlich nicht einfach, Geld über die Plattform zu verdienen. Auf der Profilseite hat man lediglich die Möglichkeit, einen einzigen Link zu integrieren. Dieser führt im Regelfall auf eine Webseite. Im Gegensatz zu Facebook, Twitter und Co. ist der Link in der Bio tatsächlich der einzige Verweis, den man einfügen kann. Links in Beiträgen können nicht angeklickt werden, da Instagram sie als Text darstellt.


Not too long ago, Instagram added a “story” function to their platform to compete with Snapchat. It has since exploded in popularity and continues to keep thousands of people glued to their phones on a daily basis. Why not take advantage of this feature with the Instagram influencers in your affiliate program? Story posts take minimum effort and there’s a good chance that the influencer will be happy to throw some of these in for you for free if you’re already running a campaign with them.
Jede Werbemaßname sollte vorab gut geplant werden. Werden Sie sich über Ihre Zielgruppe(n) bewusst. Wer gehört zu welcher Zielgruppe? Gibt es unterschiedliche Zielgruppen? Was möchte(n) Ihre Zielgruppe(n)? Wie ist die Sprache Ihrer Zielgruppe(n)? Alles Fragen, die durch professionelle und objektive Analysen beantwortet werden müssen. Entwickeln Sie Ihre Werbemaßnahmen anschließend authentisch, ehrlich und zielgruppenorientiert.
Im Übrigen muss die Auszeichnung nichts Negatives sein. Schließlich ist den meisten Followern ohnehin bewusst, dass die Influencer die teilweise aufwendigen Kanäle mit täglichen Postings nicht umsonst betreiben, sondern damit auch Geld verdienen oder sogar ihren Lebensunterhalt damit bestreiten. Wer damit offen umgeht, ist authentisch. Die Berliner Lifestyle-Bloggerin Masha Sedgwick erzählt im Interview mit der W&V, dass ihre Leserschaft auf werbliche Posts nicht anders reagiert als auf persönliche Posts. Es hinge jedoch auch davon ab, wie diese gestaltet sind.
We’ll use an example of a fictional fashion influencer, and we’ll call her Sally. Sally lives in Los Angeles and has around a million subscribers across her primary social media channels, Instagram, YouTube, and Snapchat. Now let’s pretend that you’re an advertiser for a boutique clothing line with a store located along the coast in Orange County looking to tap into a younger niche market. Influencers like Sally would be great to add leverage to your marketing since her promoting your brand would automatically gain credibility from her subscribers, in addition to increasing your customer base and conversions.
Make it easy for brands to find you by adding your contact e-mail in your Instagram bio and on an easy-to-find contact page on your blog. You can even have a form to fill out to make it easier and avoid spam but I would personally always list an actual e-mail address since some people just don’t like these online forms (and then get yourself a good spam filter).

The bulk of the money that I earn through blogging and Instagram is through sponsored collaborations. Essentially, a brand or shop will provide me with one or more products and I will incorporate them into an Instagram or blog post (or two, or three). How do you go about getting sponsored collaborations? By working with brands that reach out to you and/or by reaching out to your favourite brands to see if they want to collaborate.

×