Of course there is much more to say about Affiliate marketing and Instagram strategies and that's why I created Whole Course about this with my proven strategies where I will show you everything step by step. I do this every single day and I've tested a lot strategies and techniques. If you want to know more – you can click first link in descripton.
Die einfachste und schnellste Art, um Instagram Werbung schalten zu können, ist über die App. Du startest die mobile Anwendung und hebst einen Beitrag hervor, den Du auf der Plattform teilst. Nun kannst Du erfassen, wie viele Nutzer Deinen Beitrag ansehen und mit dem Inhalt interagieren. Mit dem bewährten Werbeanzeigenmanager kannst Du professionelle Social Media Werbung erstellen und verwalten. Das praktische Tool ist für mobile Endgeräte und für Desktop-Computer verfügbar. Du kannst mit dem Manager Deine Werbekampagnen, verschiedene Werbeanzeigengruppen und einzelne Werbeanzeigen einrichten. Die laufenden Kosten für Instagram Werbung lassen sich ebenfalls anpassen. Du kannst zu jederzeit Änderungen an Deinen Werbekampagnen vornehmen und Dir die Ergebnisse anzeigen lassen.
It’s easy to get caught up in numbers when creating an influencer recruitment list. Seeing a number with the magical “k” after it, representing 10,000’s of eyes versus hundreds, is enough to make a manager salivate while calculating that 3% conversion to revenue. However, when recruiting influencers to affiliate marketing, bigger is not always better. The power of the micro-influencer, an influencer with less than 10,000 followers, is one you want to harness for your program. In my experience, the micro-influencer outperforms the mega influencer time and time again. I am not alone in this discovery. HelloSociety says engagement rates are 60% higher with micro versus mega influencers. in addition to higher engagement with your brand, you will also have higher response rates on your outreach with micro influencers. Smaller influencers are more likely to participate in affiliate marketing and listen to recommendations that translate to more sales.”
Zum einen sind die Storys, die 24 Stunden sichtbar sind und danach verfallen, bei allen Usern das Erste, was sie sehen, wenn die App geöffnet wird. So sieht man das Profilbild des Accounts umringt mit einem rötlichen, instagram-farbenen Kreis. Die aktuellsten Storys werden den Abonnenten derweil immer als erstes oben links angezeigt. Das bedeutet für dich, dass regelmäßige Story-Updates dir quasi die Poleposition in der App der User sichern.
Ebenfalls beliebt bei Instagram sind Affiliate-Links für App-Installationen, die durch Plattformen wie SharePop ermöglicht werden. Dort können Interessenten Kampagnen wählen und erhalten dafür einen Tracking-Link. Dieser wird auf Instagram beworben und, wenn ein User die App installiert, folgt eine Vergütung. Neben Apps kann man auch Content großer Marken bewerben und wird für jeden Klick belohnt.
I have to agree with @Beatrix Willius…maybe I missed the whole point of this experiment. I have nothing against beautiful women promoting anything. (I’m a huge UFC fan) but based on your experiment I have to assume you’re only interested in getting leads from wealthy male entrepreneurs? There are quite a few of us females with lots of cash to invest as well.
Mit den Carousel Ads verleihst Du Deinen Werbekampagnen noch mehr Tiefe. Die Nutzer können durch Wischen in einer einzelnen Anzeige noch zusätzliche Bilder oder Videos sehen. Du kannst maximal 10 Bilder oder Videos in einer einzigen Werbeanzeige darstellen. Die Carousel Ads erscheinen wie die Fotos und Bilder zwischen den normalen Beiträgen auf Instagram. Die Anzeigen bestehen aus Deinem Benutzernamen, dem “Gesponsert-Hinweis”, einem Text und einer Call-to-Action. Unterhalb der Videos oder Bilder befinden sich kleine Punkte und diese machen die Nutzer von Instagram darauf aufmerksam, dass sie durch ein Wischen weitere Inhalte sehen können.
To give you an idea of what sort of online presence will start to see sponsored content, I got my first Instagram collaboration request at around 5K followers (about 3 months in) and my first blog collaboration request after around two months (about 2,000 page views per month). Those were just for free product but it was still super exciting to get that first traction. My first paid collaboration was at around 14K on Instagram (about 7 months in) and on my blog at the 3 month mark (about 4,000 page views per month). Both of these were for around $100 and I only had a handful of collaborations per month (blog and Instagram combined) for a few months after those first paid gigs. My rates increased as I grew, of course, but my first full year of (Insta)blogging was definitely at an hourly rate well below minimum wage. The potential for earning decent money on blogging and Instagram is definitely there, it just takes a lot of time and effort before you see any return on investment, so to speak.
Auch wenn Instagram eine digitale Plattform der Interaktion darstellt, solltest du dennoch auf eine zwischenmenschliche Bindung zwischen deinen Followern und dir bedacht sein. Denn wenn du deinen Abonnenten offen und regelmäßig begegnest, entsteht zwangsweise eine vertrautere Beziehung. Dies ist insbesondere für dein Publikum wichtig, denn so steigerst du die Sympathie gegenüber der Firma und positionierst dich nahbar.
Of course, you could continuously change that link every time you post about a new affiliate product, but how annoying + time-consuming is that?! Plus, changing the link in your bio to a new affiliate link every time you post won’t allow you to drive traffic to any previously posted links, so this method isn’t super effective at increasing commissions.
×