Instagram verändert sich gerade entscheidend. Facebook hat gerade selbst die Werbevermarktung für das Fotonetzwerk gestartet. Der große Vorteil für Werbekunden: Sie können ihre Beiträge mit Links versehen und so Reichweite auf die eigenen Angebote leiten. Die Verdienstmöglichkeiten für Instagram sind enorm: Derzeit verzeichnet das Netzwerk 400 Millionen monatlich aktive Nutzer und erwartetet einen Anzeigenumsatz von etwa 600 Millionen US-Dollar im Jahr 2015, der im nächsten Jahr auf über 1,5 Milliarden steigen soll. Es wird spannend zu beobachten sein, ob Instagram es noch lange zulassen wird, dass Andere auf der Plattform Geld verdienen, ohne dass Facebook einen Teil davon bekommt. Es könnte also mal wieder so sein, dass das Affiliate-Modell eine Zeit lang erfolgreich ist und dann wieder verschwindet. Die ersten Goldgräber stört diese Aussicht erst einmal nicht.
When an Instagrammer posts a product picture on Instagram, they usually tag the brand they are promoting in the comment as well as a link to the specific product. This means that when people are browsing and reading the comments your brand will be on the eyes of potential customers. If they click on the tag, they will be directed to your Instagram page, and if they copy and paste the link to the product you will gain more traffic so it’s a win-win situation.

Ich bin durch Zufall auf deine Instagram Seite gestoßen und LIEBE dein Profil! Seitdem schaue ich jeden Tag bei dir vorbei. Auch deine Beiträge hier auf der Homepage sind wirklich toll! So ehrlich und offen! Ich habe seit Ende 2016 auch einen Blog aber es ist nicht einfach Follower für sich zu gewinnen bei dem großen Markt! Werde mir auf jedenfall deine Tips zu Herzen nehmen!
Paying to get men to look at pictures of models doesn’t seem like much of a challenge. And if it doesn’t align with your core values then isn’t that admitting that the end justifies the means? Given your success and already recognizable name why not just start clean, avoid alienating many Instagramers with the bait and switch and low hanging fruit tactic? Think you got bad advice on this one.
There’s a lot of guys like Dan Bilzerian who’ve built significant followings from Instagram. Another one worth keeping an eye on is Timothy Skyes. His brand on Instagram is a bit tamed down when you compare it to Dan but still has done well for his business. I think Instagram is a great opportunity for personal branding but it’s important to ensure that your brand is aligned with what you’re actually all about.
Im Übrigen muss die Auszeichnung nichts Negatives sein. Schließlich ist den meisten Followern ohnehin bewusst, dass die Influencer die teilweise aufwendigen Kanäle mit täglichen Postings nicht umsonst betreiben, sondern damit auch Geld verdienen oder sogar ihren Lebensunterhalt damit bestreiten. Wer damit offen umgeht, ist authentisch. Die Berliner Lifestyle-Bloggerin Masha Sedgwick erzählt im Interview mit der W&V, dass ihre Leserschaft auf werbliche Posts nicht anders reagiert als auf persönliche Posts. Es hinge jedoch auch davon ab, wie diese gestaltet sind.
Verkaufen bei Instagram – ein Traum vieler Brands. Aber ohne, dass man unter einem Bild einen direkten Link posten kann, ist das nur schwer möglich. Dank Tools wie Liketoknow.it gibt es nun zumindest für Instagram-Influencer und Brands einen Workaround, um Affiliate-Links zu generieren. Wir zeigen wie Affiliate-Marketing bei Instagram funktioniert, wer daran verdient und warum ein deutsches Startup jetzt auch mitmacht.
Many affiliate marketers direct traffic to a landing page, i.e., a one-page website for e-commerce, event/webinar registration, and list building. I discuss landing page builders in this post. I use a landing page to grow my email list. I offer a list of top and profitable WordPress affiliate programs. When someone subscribes, he or she enters my marketing funnel. A marketing funnel is a process of turning leads into buyers, customers, and clients as illustrated below. Search for “marketing funnel” to explore variations.
It’s easy to get caught up in numbers when creating an influencer recruitment list. Seeing a number with the magical “k” after it, representing 10,000’s of eyes versus hundreds, is enough to make a manager salivate while calculating that 3% conversion to revenue. However, when recruiting influencers to affiliate marketing, bigger is not always better. The power of the micro-influencer, an influencer with less than 10,000 followers, is one you want to harness for your program. In my experience, the micro-influencer outperforms the mega influencer time and time again. I am not alone in this discovery. HelloSociety says engagement rates are 60% higher with micro versus mega influencers. in addition to higher engagement with your brand, you will also have higher response rates on your outreach with micro influencers. Smaller influencers are more likely to participate in affiliate marketing and listen to recommendations that translate to more sales.”
Monetizing a blog or social media platform is a pretty hot and oftentimes polarizing topic. There are some people who are absolutely fascinated by the fact that bloggers and social media influencers can earn money (and sometimes lots of it!) for merely posting photos of themselves and their life. Others think that posting sponsored content somehow “taints” your online presence. Personally, I’m of the camp that nobody should work for free. Growing a blog and Instagram takes a lot of time and effort, so you should absolutely be paid for your effort. If you’re interested in turning your blog or Instagram into a money-making business, read on for my comprehensive step-by-step guide on how to monetize these platforms.
Du glaubst Affiliate Marketing ist deine Chance schnell reich zu werden. Du siehst dir bei YouTube Videos von Nischenseitengurus an, die teure Autos fahren, mit einer Rolex prahlen und mit schönen Frauen ihren Status in deinen Augen erhöhen wollen. In der Realität leben diese Leute von deinem Geld, welches du ihnen für ihre wertlosen Kurse zahlst. Das nennt sich Werbung und du bist darauf reingefallen.
Great insight! Big brands are now into micro-influencers as they have more real engagement with real followers which they can market effectively. You can use a tool like an engagement rate calculator from Phlanx.com to know the interaction activity of a micro-influencer. You can also use an influencer directory to speed up the process in looking for the right influencers to work with.
Of course, there is always an exception, and that exception is YouTube, Google’s social media darling. While I still prefer to work with influencers who have both a website AND a social media channel, I will take YouTube-only influencers. The in-depth content, high engagement and optimization potential for videos allow them to be an excellent standalone for affiliate marketing. The influencer below does not have a blog but remains a top performer due to niche and high-quality content.

Schleichwerbung ist in Deutschland in allen Medien verboten. Geregelt ist das zum Beispiel im Rundfunkstaatsvertrag (§ 7, § 58), im Telemediengesetz (§ 6), im Pressekodex (Ziffer 7) und im Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (§ 5a). Wer dagegen verstößt, kann von Mitbewerbern oder Aufsichtsbehörden wie den Landesmedienanstalten abgemahnt werden.
Mittlerweile hat sich auch Instagram selbst dieser Thematik angenommen. Bei Kooperationen haben Influencer die Möglichkeit, in den „Erweiterten Einstellungen“ eines Posts die Kennzeichnung „Bezahlte Partnerschaft mit …“ auszuwählen und das entsprechende Unternehmen anzugeben. Der Hinweis erscheint dann oberhalb des Fotos, also da, wo auch der Standort angegeben wird.
Unternehmen können in organischen Beiträgen Produkte mit einem Preisschild markieren, sodass Instagrammer mit einem Fingertipp alle wichtigen Informationen zum Produkt sehen und es dann ganz unkompliziert in den Warenkorb packen können. Für diesen Schritt öffnet sich innerhalb der App ein neues Fenster mit der Produktseite im Online-Shop des Unternehmens.
Der Klassiker. Oder zumindest die offensichtlichste Möglichkeit ist es Werbefläche, bzw. die eigene Reichweite zu verkaufen. Dieser Weg scheint vor allem beliebt zu sein, weil die Kriterien für die Bereitschaft Geld auszugeben für viele Unternehmen rein die Reichweite ist, also die Anzahl der Follower. Ob damit tatsächlich eine relevante Zielgruppe erreicht wird, scheint vielen Marketern aktuell nicht wirklich wichtig zu sein. Solange das noch geht, kommt man hier mit Bots vermutlich recht schnell zum Ziel. An der Nachhaltigkeit dieses Modells habe ich jedoch meine Zweifel.
Auftraggeber suchen bei Cherrydeck nach einem Ort, in dem Sie einen Künstler/Fotografen suchen. Cherrydeck liefert ordentlich dargestellte Daten von Instagrammern mit je den letzten 3 Bildern und der Info, ob ein eigenes Studio vorhanden ist, Nachbearbeitung angeboten wird und welches Expertenlevel der Künstler hat. So können sich Kunden einfach und sehr effizient durch die Profile klicken und die Künstler direkt über die Plattform kontaktieren, wenn das Profil gefällt. Sehr easy!
Verkaufen bei Instagram – ein Traum vieler Brands. Aber ohne, dass man unter einem Bild einen direkten Link posten kann, ist das nur schwer möglich. Dank Tools wie Liketoknow.it gibt es nun zumindest für Instagram-Influencer und Brands einen Workaround, um Affiliate-Links zu generieren. Wir zeigen wie Affiliate-Marketing bei Instagram funktioniert, wer daran verdient und warum ein deutsches Startup jetzt auch mitmacht.
Neben Hashtags wie #Werbung oder #Anzeige besteht auch die Möglichkeit, in eigenen Worten darauf hinzuweisen, dass es sich um eine Kooperation handelt. Dies muss dann aber in aller Deutlichkeit geschehen. Dr. Thomas Schwenke schlägt in seinem Gastbeitrag auf Socialhub Varianten wie „Dieser Beitrag ist mit finanzieller Unterstützung von X entstanden“ oder „X hat das Produkt kostenlos gestellt“ vor. Es muss deutlich werden, dass der Influencer für die Kooperation in irgendeiner Form entlohnt wurde.
Innerhalb der Story-Funktion selbst gibt es noch weitere Features, die die Reichweite deiner Story erhöhen. Da Instagram ähnlich wie die Muttergesellschaft Facebook von Usern dazu genutzt wird, um nach Brands, Shops und anderen professionellen Accounts zu suchen und neue relevante Kanäle zu entdecken, solltest du die zur Verfügung stehenden Features innerhalb deiner Story nutzen. Dadurch erhöhst die deine Reichweite und erreichst mit großer Wahrscheinlichkeit Instagrammer, die bislang noch nicht auf deinen Account aufmerksam geworden sind. Dazu gehören:
The bulk of the money that I earn through blogging and Instagram is through sponsored collaborations. Essentially, a brand or shop will provide me with one or more products and I will incorporate them into an Instagram or blog post (or two, or three). How do you go about getting sponsored collaborations? By working with brands that reach out to you and/or by reaching out to your favourite brands to see if they want to collaborate.
×